Seit dem 18. April ist hier nicht allzu viel passiert. Es gibt eine Datenschutzerklärung – mit besonders herzlichem Dank an Laura Kier für ihren Fahrplan hin zu dieser. Vermutlich gibt es trotz dieser hilfreichen Tipps noch das eine oder andere zu optimieren, und das werde ich im Laufe der Zeit angehen.

Eine Nebenwirkung des akuten Datenschutzfiebers ist, dass es meine bisherige Website nicht mehr gibt. Deshalb ziehe ich ein paar Elemente hierher um, zum Beispiel eine Liste mit Terminen aus der Musik- oder Literatur- oder Weiterbildungsecke. Außerdem richte ich eine Bibliothek ein mit dem, was ich gerade lese oder vor Kurzem gelesen habe und gut fand, sowie meinen eigenen Werken und Werkchen. Ich hoffe, sie nimmt mit der Zeit ähnliche Ausmaße an wie meine real existierenden Bücherregale. Vielleicht finden sich auch noch andere Medien ein, CDs und/oder Spiele zum Beispiel. Damit auch alle Welt mitbekommt, wie fleißig ich doch bin, gibt es noch einen Hinweis darauf, woran ich gerade arbeite, sei es schreibender- oder übersetzenderweise.